Dachzelt Airtop 360
Dachzelt,  Travel

Unser erstes Mal – Nächtigen im Dachzelt

Endlich war es soweit, wir wollten die erste Nacht in unserem Dachzelt verbringen. Bisher haben wir nur mal drin gelegen, zur Probe quasi.

Die Stellplatzsuche gestaltet sich aber irgendwie komisch, denn wir wollen nicht irgendwo allein stehen. Wir haben irgendwie Schiss… Da kam uns der Gedanke ganz recht, dass wir am Forsthaus Kühkopf unser Zelt “aufstellen”.

Mit Petra, der Chefin dort, haben wir ein tolles Verhältnis, zur Toilette gehen würde also auch kein Problem darstellen. Das muss man ja alles bedenken, irgendwann muss man eben mal… Und das Schönste: am Sonntag, am Tag danach, gab es es dort ein Frühstücksbuffet. Geht es besser?

Vorbereitungen

Nun denn, wir fuhren nachmittags los und wanderten noch etwas durch den Koblenzer Stadtwald, bevor wir unser Zelt richteten. Neben uns wohnten Hühner und Schafe, wir waren also nicht allein. 🙂

Bett machen

Das Dachzelt war gewohnt schnell aufgebaut, wir lösen die drei Klammern und es stellt sich auf nach einem leichten Anschubsen. Einmal aufgestellt, ist es schon fertig. Leiter angelegt und es kann losgehen.
Nun heisst es, Betten richten.
Die Schlafsäcke ausbreiten (wir holen die bei längerem Nicht-Gebrauch aus dem Dachzelt heraus), Kuscheldecken dazu, Kissen, Akku-Packs, Kabel, ein Sektchen – und etwas zu Essen.

Und dann kam die Nacht

Es waren etwa 10 Grad in der Nacht, wir fühlten uns trotz offener Fenster am Kopf nie kalt. Unsere Schlafsäcke hielten, was sie versprochen haben… und nachdem wir das Zelt eingeweiht haben mit einem Sektchen, schliefen wir richtig gut.

Am frühen Morgen weckten uns die Hähne, die Sonne ging hinter dem Wald auf – und wir erwachten nach einer wirklich tollen ersten Nacht in unserem Dachzelt.

Wir haben uns in unserem Dachzelt Maggiolina Airtop 360 ° sehr wohl gefühlt. Am Morgen waren die Wände feucht, wir haben sie mit einem Handtuch trocken gewischt und derbe durchgelüftet.

Nachdem wir wieder daheim waren, haben wir das Zelt wieder geöffnet und anständig austrocknen lassen mit geöffneten Fenstern und Türen.

In der Woche danach kam unsere neue Küche an, die stellen wir euch in einem weiteren Beitrag vor.

Ausstattung
  • Unser Fiat Tipo
  • Dachzelt Autohome Maggiolina Airtop 360° mit Wings
  • Schlafsäcke von Vaude

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.